Mera

Was ist ein ortsfester Sitzkeil?

Im Sitz von Mera befindet sich der neue "ortsfeste" Sitzkeil, der bei Verschieben des Sitzes nach vorne immer an der ergonomisch richtigen Stelle bleibt. Zusammen mit der vorwählbaren Sitzneigung vermeidet dies Rundrücken und gewährleistet aufrechtes Sitzen.






Warum eine Lordosestütze?

Die Lordosestütze unterstützt den Lendenwirbelbereich und passt die Rückenlehne optimal an den Rücken des Benutzers an unterschiedliche Körpergrößen an.

Sie wirkt gegen die Bildung eines Rundrückens, der Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Ermüdung mit Konzentrationsschwächen zur Folge hat.








Nachhaltig und langlebig

Nachhaltig und langlebig im Einsatz durch werkzeuglos austauschbare Polster.








Bewegung schont den Rücken.

Der Mensch ist von Natur aus für Bewegung konzipiert. Sitzen ist somit eine unphysiologische Haltung. Statische Sitzarbeit bleibt nur kurzzeitig beschwerdefrei. Ein Bewegungsmix schafft Abhilfe: Der Wechsel zwischen sitzenden und stehenden Arbeiten. Von Zeit zu Zeit entspannende Übungen am Arbeitsplatz.

Und ein Stuhl, der "dynamisches Sitzen" fördert, das heißt, einen regelmäßigen Wechsel zwischen vorderer, mittlerer und hinterer Sitzhaltung. Das schont die Bandscheiben, senkt die statische Muskelbeanspruchung, verbessert die Ernährung der besonders gefährdeten Bandscheiben und steigert das Wohl-befinden.
Mera fügt sich mit Transparenz und Leichtigkeit in zeitgemäße Bürolandschaften.

Die Punktsynchronmechanik sowie der bewegliche Rücken fördern dynamisches Sitzen. Mit seinen großzügigen Maßen, dem hoch ausgeprägten Rücken bereits in der Grundausstattung und der patentierten Schnelleinstellung auf das Körpergewicht empfiehlt sich das Programm einer gesunden und individuellen Nutzung.

Für größere Menschen komfortabel ist die feste Position der Sitzmulde mit Sitzkeil zur Beckenstützung auch bei Verlängerung der Sitztiefe. Schnelle Anpassung an unterschiedliche Gewichtsklassen und Körpergrößen.

Dynamisches Sitzen begünstigt die Sauerstoff-Versorgung der Muskeln.

Aufrechtes Sitzen ohne Rundrücken.
Die Arm- und Schulterpartien

werden häufig fehlbelastet.
Armlehnen unterstützen sie. Sie erleichtern das Aufstehen und Hinsetzen und damit das richtige "in den Stuhl hineinsetzen". Das heißt stoßfreies Absenken der Wirbelsäule auf das Sitzpolster.

Armlehnen entlasten Schultergürtel und Oberarmmuskulatur und vermeiden Verspannungen in Nacken- und Halswirbelzone.




Warum einstellbare Armlehnen?

Bei großem Anteil an aufrechter/vorderer Sitzhaltung sollten die Armlehnen höhen- und breitenverstellbar sein.

Bei großem Anteil an mittlerer und hinterer Sitzhaltung und bei häufigem Wechsel der Sitz position sollten die Armlehnen höhen-, breiten-, tiefenverstellbar und schwenkbar sein.

Auch bei der Bildschirmarbeit mit der Maus helfen multiverstellbare Armlehnen der optimalen Anpassung an die Armhaltung.

Muskulatur und Sehnen des Arms und der Hand werden wirkungsvoll entlastet.
Auch der Besucherstuhl Mera überzeugt im Arbeitsbereich und in der Konferenz mit einladender Bequemlichkeit und homogener Formensprache. Das komfortable Volumen von Rücken und Sitz bietet eine ergonomisch sinnvolle Balance für bewegtes Sitzen, einladend für große und kleine Nutzer gleichermaßen. Im Rücken des doppellagigen 3D-Stricknetzes sorgt die integrierte Lordosenverstärkung für gesunden Halt.

Varianten: Besucherstühle mit Netzrücken, Kunststoff oder Polsterrücken, Freischwinger, wahlweise stapelbar,
Vierbeiner, stapelbar, wahlweise mit Rollen
Druckversion