Sitz-Steh-Arbeitstische sind nicht nur rückenschonende Alternativen zum konventionellen Schreibtisch, sondern auch ideale Plattformen für die schnelle Projektabstimmung.

Steh-Sitz-Arbeit

Es hat lange gedauert, aber in jüngster Zeit wächst das Interesse an Sitz-Steh-Arbeitstischen spürbar. Die gestiegene Nachfrage trifft ihrerseits auf eine breites Produktangebot. Weil vor allem im Katalog- und Onlinehandel immer wieder Tische auftauchen, die sich im späteren Gebrauch als untauglich erweisen, hat das buero-forum nun Kriterien für die Auswahl von Sitz-Steh-Arbeitstischen zusammengestellt:

Höhenverstellbereich:

Die europäische Norm für Bürotische schreibt vor, dass die Höhe der Arbeitsfläche von Sitz-Steh-Arbeitstischen mindestens im Bereich von 68 bis 118 cm verstellbar sein muss. Besser ist ein Verstellbereich von 65 bis 125 cm.

Stabilität und Schwingungsfreiheit:

Wenn volle Kaffeetassen oder Wassergläser nach einem Stoß gegen die seitliche Plattenkante überzuschwappen drohen, ist der Tisch für den täglichen Gebrauch ungeeignet. Gute Tische dürfen auch in Stehhöhe nur wenig "schwingen" und müssen nach einem Stoß sofort wieder ruhig stehen.

Verstellfunktion:

Ideal ist eine Höhenverstellung mit Memory-Funktion für die individuellen Arbeitshöhen. Wichtig ist zudem, dass die Höhenverstellung auch dann zuverlässig läuft, wenn die Arbeitsfläche des Tisches unterschiedlich stark belastet ist. Die Höhenverstellung sollte außerdem immer sehr sanft anfahren.

Lautstärke:

Die Höhenverstellung muss so leise sein, dass das Verstellen des eigenen Tisches die Kollegen nicht von ihrer Arbeit ablenkt.

Kollisionsschutz:

Die Höhenverstellung von Tischen sollte mit einem Kollisionsschutz ausgestattet sein. Dieser "erkennt", wenn die Tischplatte während des Verstellens z. B. an einem unter dem Tisch abgestellten Gegenstand anstößt.

Kabelführung:

Kabel für Monitor und andere EDV-Geräte sollten nie lose herunterhängen und müssen vor einem möglichen Durchscheuern geschützt sein.

Arbeitsfläche:

Sitz-Steh-Arbeitstische werden häufig als Einzeltische eingesetzt. Dann muss die Arbeitsfläche ausreichend groß sein. Alternativ sollte aber auch eine Verkettung mehrerer Tischplatten möglich sein, deren Höhe einzeln oder gemeinsam verändert werden kann.

Erweiterbarkeit:

Jeder Bürotisch sollte mit zusätzlichen Funktionselementen erweiterbar sein, z. B. mit einem Sichtschutz, der die Arbeitsfläche von benachbarten Schreibtischen abgrenzt, mit Bildschirmhalterungen oder anderen Hilfsmitteln.

Nachhaltigkeit:

Beim Kauf von Büro-Arbeitstischen mit elektromotorischer Höhenverstellung sollte auf einen stromsparenden Stand-by-Modus geachtet werden. Gute Produkte liegen bei einem Verbrauch von rund 0,1 Watt. Außerdem sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass eine Nachlieferfähigkeit ganzer Tische, Ergänzungs- oder Ersatzteile garantiert wird.

Benutzerinformation:

Zu jedem Schreibtisch gehört eine Benutzerinformation, die neben den Verstellfunktionen auch erklärt, wie die optimalen Arbeitshöhen ermittelt werden können.



2013 / aus: www.Buero-Forum.de

Kriterien für die Auswahl von
Sitz-Steh-Arbeitstischen
Druckversion