Leasing-Fakten

Auf einen Blick:
  1. Sie investieren ohne Kapitaleinsatz. Sie schonen Ihre Liquidität, Ihr Eigenkapital, Ihre Kreditlinie. Ihre bankmäßigen Sicherheiten bleiben unberührt.
  2. Durch konstante, fest vereinbarte Leasing-Zahlungen über die gesamte Laufzeit sind Sie unabhängig von Zinssteigerungen und haben eine klare Planungs- und Kostengrundlage, z. B. für innerbetriebliche Kalkulationen und Budgets.
  3. Die Leasing-Vertragslaufzeit entspricht im Regelfall der Nutzungsdauer Ihrer Investition. Aufgrund des parallelen Verlaufs von Leasing-Kosten und dem Ertrag / Nutzen aus dem Objekteinsatz können Sie die Leasing-Raten aus dem laufenden Ertrag bezahlen (Grundsatz: "Pay as you earn").
  4. Leasing-Zahlungen sind als Betriebsausgaben steuerlich voll absetzbar.
  5. Leasing ist bilanzneutral. Investitionen über Leasing führen deshalb nicht zu einer Beeinträchtigung Ihrer Bilanzoptik. Etwaige Abschreibungsprobleme entfallen.
  6. Auf veränderte Marktverhältnisse können Sie sofort flexibel mit Neuanschaffungen reagieren. Sie müssen nicht warten, bis beispielsweise Rücklagen aus Gewinnen eine Investition zulassen.
  7. "Leasing auf Zeit" steht im Gegensatz zu "Kauf auf ewig" und bewirkt somit ein sinnvolles Überdenken der technischen und wirtschaftlichen Aktualität des Betriebsvermögens.
Druckversion